Tipps & Infos

Stromausfall, was nun?

Ein Stromausfall ist ein plötzliches und seltenes Ereignis. Sollte es dennoch zu einem Stromausfall kommen, ist es zunächst ratsam Ruhe zu bewahren. Darüber hinaus sollten Sie einige Dinge in Ihrem Haushalt beachten und uns den Stromausfall melden. Im Folgenden erhalten Sie wichtige Tipps und hilfreiche Checklisten zum Thema Stromausfall.

1. Checklisten

1.1 Checkliste für das Verhalten bei einem Stromausfall

1. Umfang feststellen

Handelt es sich um einen Stromausfall, der nur einzelne Geräte betrifft? Ist bei Ihren Nachbarn ebenfalls der Strom ausgefallen? Eventuell hat nur eine Sicherung ausgelöst und die Lösung des Problems kann selbst erreicht werden.

2. Melden

Sollten andere Haushalte ebenfalls betroffen sein, können Sie den Stromausfall per Hotline des Netzbetreibers sowie auf StörungsAuskunft.de melden. Dies hilft den Netzbetreibern bei der schnellstmöglichen Behebung des Problems.

3. Unfälle vermeiden

Beseitigen Sie mögliche Hindernisse, welche bei Dunkelheit zu Unfällen führen können

4. Schäden vermeiden

Ferner sollten die Stecker von empfindlichen Elektrogeräten aus den Steckdosen gezogen werden, da es in seltenen Fällen zu Spannungsspitzen kommen kann. Auch Geräte, welche bei einer Wiederherstellung der Stromversorgung Hitze entwickeln können, sollten ausgeschaltet werden.

4. Behebung nach Möglichkeit unterstützen

Störungsmonteure müssen in einigen Fällen in Ihr Haus, um notwendige Reparaturmaßnahmen durchzuführen. Beachten Sie, dass ihre Klingel aufgrund des Stromausfall wahrscheinlich nicht zu benutzen ist.

1.2 Checkliste für das Verhalten nach einem Stromausfall

Sobald der Strom wieder da ist, herrscht in den meisten Fällen zunächst Erleichterung. Doch auch nach einem Stromausfall sollten sie einige Dinge beachten.

1. Hitzeentwickelnde Geräte überprüfen und ausschalten

Zum Zeitpunkt des Stromausfalls waren evtl. hitzeentwickelnde Geräte wie beispielsweise der Backofen eingeschaltet. Kontrollieren Sie diese nach Wiederherstellen des Stroms um eventuelle Brandgefahren auszuschließen.

2. Sicherungen überprüfen

Während eines Stromausfalls kann es zu einem Auslösen der Sicherungen kommen. Überprüfen Sie alle Sicherungen im Sicherungskasten auf ihre Funktionalität.

3. Elektrogeräte auf Funktion überprüfen

Überprüfen Sie alle Elektrogeräte auf ihre Funktion. Durch den Stromausfall haben vor allem Wecker und Geräte mit Uhren unter Umständen ihre Einstellungen verloren und müssen wieder neu programmiert werden.

4. Notfallnummern einspeichern

Falls Sie es noch nicht getan haben, sollten Sie nun für den Fall der Fälle alle wichtigen Nummern in Ihr Mobiltelefon einspeichern, da ein Stromausfall jederzeit unangekündigt eintreten kann.

2. Gründe für einen Stromausfall

Bei Stromausfällen ist das Wichtigste die Wiederherstellung der Versorgung. Dies kann für die meisten Betroffenen eines Stromausfalls durch Umschaltmaßnahmen im Stromnetz geschafft werden. Den genauen Grund des Stromausfalls kennt der Netzbetreiber häufig erst einige Zeit später. Daher können wir auf StörungsAuskunft.de diesen nicht angeben.

Viele Stromausfälle ereignen sich aufgrund von Beschädigungen an den benötigten Versorgungseinrichtungen, wie z.B. der Stromkabel oder Versorgungsstationen. Nachfolgend sind beispielhaft einige Ursachen für einen größeren Stromausfall aufgeführt:

Ist mein Stromanbieter verantwortlich?

Ihr Stromanbieter hat keinen Einfluss auf einen Stromausfall und ist auch nicht für solche Störungen zuständig. Der örtliche Netzbetreiber ist in diesem Fall Ihr Ansprechpartner.

Warum habe ich keinen Strom, mein Nachbar aber schon?

In diesem Fall liegt es nahe, dass die Gründe für den Stromausfall bei Ihnen im Haus oder in der Wohnung liegen. Oft können Elektrogeräte als mögliche Verursacher identifiziert werden, in einigen Fällen löst auch der Sicherungsautomat selbst aus. Kontaktieren Sie zur genauen Fehlerlokalisierung einen Elektroinstallateur.

3. Voraussichtliches Ende des Stromausfalls

Jeder an StörungsAuskunft.de angeschlossene Netzbetreiber hat die Möglichkeit, ein voraussichtliches Ende des Stromausfalls anzugeben. Bei vielen Stromausfällen ist dies die maximale Zeit, die die Netzbetreiber brauchen, um durch Umschaltmaßnahmen im Stromnetz die Versorgung der Einwohner wiederherzustellen. Bei Einwohnern, die direkt in der Nähe der Ursache des Stromausfalls wohnen, ist das aber manchmal nicht möglich. Dann kann der Stromausfall auch länger dauern. Es sei jedoch versichert: Der Netzbetreiber arbeitet mit Hochdruck an der Wiederversorgung aller Einwohner.

Sollte ihr Stromausfall mehrere Stunden andauern, können Sie sich auch telefonisch an Ihren Netzbetreiber wenden.

Bei Stromausfällen ist zwischen geplanten und ungeplanten Stromausfällen zu unterscheiden, da bei geplanten Stromausfällen das Ende deutlich besser abgeschätzt werden kann.

Was ist ein geplanter Stromausfall?

Bei einem geplanten Stromausfall werden Sie als Stromkunde von Ihrem zuständigen Netzbetreiber im Voraus informiert, um sich auf den Stromausfall einstellen zu können. Bei geplanten Stromausfällen ist die Dauer sehr genau vorhersehbar, weswegen Sie sich auf die angegeben Ausfallzeiten verlassen können.

Was ist ein ungeplanter Stromausfall?

Bei plötzlichen Beschädigungen im Stromnetz können ungeplante Stromausfälle auftreten. Ursachen für plötzliche, ungeplante Stromausfälle sind wie zuvor genannt Umwelteinflüsse, Bagger oder defekte Betriebsmittel.

Kann ich zur schnellen Behebung des Problems beitragen?

Um Reparaturarbeiten nicht zu beinträchtigen, bitten wir bei nicht dringenden Angelegenheiten von Nachfragen beim Störungsmonteur abzusehen. In einigen Fällen müssen diese auch in Ihr Haus, um Reparaturarbeiten vornehmen zu können. Bitte bleiben Sie daher zuhause anwesend, wenn sich ein ungeplanter Stromausfall ereignet.

Wie bekomme ich Hilfe, wenn ich welche benötige?

Da heutzutage das Festnetztelefon bei einem Stromausfall nicht mehr funktioniert, bleibt nur das Mobiltelefon. Auf StörungsAuskunft.de können Sie per Mobiltelefon aktuelle Informationen zum Stromausfall, ihrem Netzbetreiber sowie in vielen Fällen auch zur voraussichtlichen Dauer der Störung erhalten.

4. Häufig gestellte Fragen

Wie häufig ist ein Stromausfall? Ein Stromausfall ist für viele Menschen in Deutschland ein seltenes und außergewöhnliches Ereignis, da das Stromnetz sehr zuverlässig gegen Ausfälle geschützt ist. Im Durchschnitt ist in Deutschland jeder Haushalt nur 16 Minuten im Jahr ohne Strom.
Können Schäden bei mir entstehen? In der Regel entstehen bei einem Stromausfall in Ihrem Haushalt keine Schäden.
Was passiert mit den Elektrogeräten? Elektrogeräte im Haushalt tragen in den meisten Fällen keinen Schaden davon. In seltenen Fällen kann es aber bei wiederhergestellter Stromversorgung zu Spannungsspitzen kommen. Um dies zu vermeiden, können sie empfindliche Elektrogeräte manuell ausschalten.
Was ist mit den Kühl- & Gefriertruhen? Moderne Kühl- & Gefriergeräte halten aufgrund der Isolierung bis zu 19 Stunden ihre benötigte Kühltemperatur. Aus diesem Grund ist zu empfehlen, die Geräte während eines Stromausfalls möglichst geschlossen zu halten, da sonst die Kühlung nachlassen kann.
Warum bleiben sowohl Wasser als auch Heizung kalt? Sollten Sie zur Warmwasseraufbereitung über keine große Therme verfügen, so ist der Warmwasservorrat schnell aufgebraucht. Auch Heizungsanlagen sind auf die Stromversorgung angewiesen und kühlen leider im Falle eines Stromausfalls schnell aus. Dies gilt auch für mit Gas betriebe Heizungsanlagen und Thermen, da sie ebenfalls Strom benötigen.
Und wenn ich nach einem Stromausfall als einziger immer noch keinen Strom habe? Überprüfen Sie in alle Sicherungen im Sicherungskasten. Sollten Sie keinen Fehler erkennen, kontaktieren Sie den zuständigen Netzbetreiber.
Wieso ist nach einem Stromausfall die Straßenbeleuchtung immer noch ausgeschaltet? Die Straßenlaternen werden über Impulse zu bestimmten Zeiten ein- und ausgeschaltet. Es kann vorkommen, dass die Laternen durch den Stromausfall keine Einschaltimpulse empfangen konnten. Spätestens am nächsten Abend sollte diese wieder wie gewohnt funktionieren.
Wieso funktioniert der Fahrstuhl nach einen Stromausfall nicht? Manche Fahrstühle schalten sich nach einem Stromausfall in einen Störmodus, welcher von einem Techniker des Fahrstuhlherstellers aufgehoben werden muss.
Wieso funktioniert das Internet/Telefon im Falle eines Stromausfalls nicht? Für dieses Problem gibt es mehrere Ursachen. Zum einen wird sehr wahrscheinlich Ihr Router durch den Stromausfall keinen Strom bekommen. Zusätzlich werden die Signale der Telekommunikationsanbieter über Glasfaserleitungen und Verteiler geleitet. Fällt der Strom für solch einen Verteiler aus, werden alle von dort versorgten Haushalte keinen Zugang zum Internet oder dem Telefonnetzwerk haben.
Ich habe keinen Stromausfall, warum funktioniert mein Internet/Telefon dennoch nicht? Die Signale der Telekommunikationsanbieter werden über Glasfaserleitungen und Verteiler geleitet. Fällt der Strom für solch einen Verteiler aus, werden alle von dort versorgten Haushalte keinen Zugang zum Internet oder dem Telefonnetzwerk haben.
Was ist mit meiner Alarmanlage? Alarmanlagen lösen bei einem Stromausfall häufig einen „stillen Alarm“ aus. Es ist ratsam, die Sicherheitsfirma über den Stromausfall zu informieren.
Wie komme ich aus der Tiefgarage? Elektronische Garagentore werden ohne Strom nicht funktionieren. Allerdings muss jedes Tor eine Notentriegelung besitzen, durch welches es sich von innen öffnen lässt
Wichtige Hinweise für Wachkomapatienten Sollten in Ihrem Haushalt Wachkomapatienten untergebracht sein, ist es dringend erforderlich, den Notruf schnellstmöglich über die aktuelle Situation zu informieren. Die nötigen Geräte zur Lebenserhaltung besitzen nur sehr kleine Akkus und reichen dementsprechend nicht für langanhaltende Stromausfälle aus.